Morgenstund hat Gold im Mund

von admin, vom 22.11.2011 in Spenden von Adventslicht


Foto: otv

„Morgenstund hat Gold im Mund – und manchmal auch ein Auto. Dieser Traum wurde Wirklichkeit für die Nachsorgeeinrichtung Bunter Kreis Nordoberpfalz, für den Marina Frister, die Leiterin der Einrichtung, am 22. November ein nagelneues Auto als Spende des Hilfswerks Adventslicht entgegennehmen konnte. Adventslicht-Initiatorin Dr. Renate Freuding-Spintler übergab im Weidener Klinikum den weißen Ford Fusion persönlich in Gegenwart von medzinischem Direktor Dr. Manfred Hausel und leitendem Chefarzt der Kinderklinik Dr. Fritz Schneble. Die Freude über das Fahrzeug war riesig. Mit dem Auto besteht für die Nachsorgeschwestern jetzt die Möglichkeit, Familien mit früh geborenen oder schwer kranken Kindern auch nach dem Krankenhausaufenthalt weiter zu Hause zu unterstützen.

Dieses Fahrzeug ist das vierte, das unter dem „Siegel“ Adventslicht in der Region Weiden/Neustadt im Einsatz ist. Die Einrichtungen Caritas, Rotes Kreuz, HPZ Irchenrieth freuen sich bereits seit langem über die fahrbare Unterstützung des Hilfswerks.


Viele Grüße aus Schloss Colditz

von admin, vom 02.09.2011 in Spenden von Adventslicht

Frau Dr. Renate Freuding-Spintler freut sich über diese Grußkarte:
„Viele Grüße aus Schloss Colditz senden die Kinder und Jugendlichen des Gruppenhaus 1.
Dank Ihrer großzügigen Spende können wir hier eine schöne Zeit verbringen und auch viele Ausflüge machen.
Vielen Dank dafür.“


Urlaub für HPZ-Gruppe gesichert

von admin, vom 27.04.2011 in Spenden von Adventslicht

Auch dieses Jahr dürfen sich unsere Kinder und Jugendlichen im Gruppenhaus 1 über eine Spende der Aktion Adventslicht freuen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte die Initiatorin von Adventslicht, Frau Dr. Freuding-Spintler, einen Betrag von 1.600 Euro. Das Gruppenhaus 1 wird davon eine Urlaubsfahrt in die behindertengerechte Europa-Jugendherberge Schloss Colditz machen und neben dem Leipziger Zoo auch die
Stadt Dresden erkunden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Aktion Adventslicht und Frau Dr. Freuding–Spintler und wünschen dem Adventslicht weiterhin alles Gute.


Dank für Ihre Spende

von admin, vom 28.02.2011 in Spenden von Adventslicht

Sehr geehrte Frau Dr. Freuding-Spintler,

die Unterstützung, die der ARV-Behindertenhilfe aus dem Hilfswerk Adventslicht zuteil wird, weist mittlerweile eine langjährige Tradition auf.

Zur Selbstverständlichkeit ist sie uns dennoch nie geworden. Im Gegenteil, wir freuen uns jedes Mal aufs Neue darüber, wenn Sie unsere Arbeit als förderwürdig erachten und uns mit Ihrer Zuwendung den Kampf gegen physische und soziale Barrieren in der Gesellschaft erleichtern.

Auch in diesem Jahr haben Sie uns wieder ausgesprochen großzügig bedacht. Dafür möchten wir Ihnen und allen, die mitgeholfen haben, sowohl persönlich als auch im Namen der Menschen, denen Ihr Einsatz zugute kommt, unsere tief empfundene Dankbarkeit aussprechen.

Für 2011 ist eine Erweiterung unserer Sonneninsel (Treff für Menschen mit und ohne Behinderung) geplant. Außerdem soll es wieder zahlreiche barrierefreie Ausflüge und Aktivitäten geben. Dank Adventslicht können wir viele behinderungsbedingte Mehrkosten ausgleichen, sodass Teilhabe an der Gemeinschaft für alle möglich wird.

Mit freundlichen Grüßen

Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V.
Werner H. Hayn, Vorstandsvorsitzeneder

Kreisverband Weiden-Neustadt
Dipl.-Psych. Carola Preißer, Leitung der OBA


Tanzkurs für Rollstuhlfahrer

von admin, vom 20.10.2010 in Spenden von Adventslicht

Adventslicht ermöglicht Tanzkurs für Rollstuhlfahrer

Der nachfolgende Dankesbrief erreichte das Hilfswerk “Adventslicht”

Sehr geehrte Frau Dr. Freuding-Spintler,

die großzügige Spende, die unserer Behindertenhilfe durch Adventslicht zugekommen ist, hat in diesem Jahr schon bei zahlreichen Veranstaltungen und Ausflugsfahrten geholfen. Menschen mit Behinderung haben häufig nicht viel Geld zur Verfügung. Indem wir unsere Freizeitaktivitäten mit Geldern aus Adventslicht bezuschussen, können auch ärmere Familien teilnehmen. So verbrachte eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung kürzlich einen unvergesslich schönen Tag im Erlebnispark Schloss Thurn.

Am 20. November 2010 soll eine besondere Attraktion stattfinden: Ein Tanzkurs für Menschen, die im Rollstuhl sitzen. Ludwig Kess, ein bekannter Rollstuhl-Tänzer, erklärte sich bereit, in die Oberpfalz zu reisen und diesen Kurs für uns zu veranstalten. Dank Adventslicht ist der Kurs für die Teilnehmer kostenlos.


Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Ehrengast bei diesem Tanzkurs dabei sind. Der Kurs soll am 20.11.10 von 9:00 bis ca. 14:00 Uhr in der Stadthalle Neustadt stattfinden. Schon heute ist die Vorfreude unter den Angemeldeten groß, und ich danke Ihnen von Herzen dafür, dass Sie durch Ihre Initiative und Ihr Engagement diesen Tanzkurs ermöglicht haben.

Mit freundlichen Grüßen

Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V.
Kreisverband Weiden-Neustadt
Dipl.-Psych. Carola Preißer
Leitung der OBA


HPZ Gruppenhaus I macht Ferien

von admin, vom 23.06.2010 in Spenden von Adventslicht

Ferien in Wartaweil am Ammersee dank Adventslicht

Der nachfolgende Dankesbrief erreichte das Hilfswerk “Adventslicht”

Heilpädagogisches Zentrum Irchenrieth
eine gemeinnützige Gesellschaft der Behindertenhilfe

Sehr geehrte Frau Dr. Freuding-Spintler,

wir möchten uns, auch im Namen der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen, die im Gruppenhaus I wohnen, recht herzlich bei Ihnen bedanken. Dank Ihrer Unterstützung konnten die Kinder auch in diesem Jahr verreisen.

Heuer ging die Reise in das Freizeit- und Erholungshaus Wartaweil am Ammersee. Es befindet sich ein Freigelände direkt am Haus mit einem „Garten der Sinne“, ein Lehmbackofen, ein Indianertipi, Grillplätze und ein großes Spielgelände mit Badesteg.

Dort war es möglich zu erleben, schwimmen, faulenzen, feiern und und und – einfach alles, was in den Ferien zu unternehmen ist und den Kindern gut tut, Freude und Spaß macht. Sie haben den Kindern damit ein großes Erlebnis und viel Freude geschenkt.

Dafür deshalb ein ganz herzliches „vergelts Gott“.
Mit freundlichen Grüßen
ppa. B. Krause


Muttertags- & Weihnachtsfeier

von admin, vom 14.04.2010 in Spenden von Adventslicht

Rheumaliga

Die Rheumaliga finanziert alljährlich ihre gemeinsamen Weihnachtsfeiern und die Muttertagsfeier aus den Zuwendungen, die die Einrichtung von Dr. Renate Freuding-Spintler aus dem Hilfswerk „Adventslicht“ erhält. Ohne diese Unterstützung, so Vorsitzender Georg Kiontke, wäre es nicht möglich, den betreuten Menschen, die wegen ihrer körperlichen Beeinträchtigung keineswegs auf der Sonnenseite des Lebens stehen, diese unvergesslichen Gemeinschaftserlebnisse zu vermitteln.


Am 9. Dezember 2009 freut sich die Vorstandschaft zusammen mit der Adventslicht-Initiatorin (4. von links) und dem bayerischen Ehren-Präsidenten der Rheumaliga, Professor Hans-Müller Fassbender, über die gelungene Weihnachtsfeier im Weißen Rössel in Neustadt/WN.


Finanzielle Unterstützung

von admin, vom 14.04.2010 in Spenden von Adventslicht

Spenden an verschiedene soziale Gruppen

Auch aus der Aktion 2009 erhielten die Vertreter verschiedener sozialer Gruppen der Region wieder Unterstützung vom Hilfswerk Adventslicht. Mehr als 20.000 € verteilte Dr. Renate Freuding-Spintler am 24. März 2010 im Medienhaus Spintler an die Betreuer der MS-Gruppen Weiden-Neustadt, (mehr…)


MS-Kontaktgruppe: Ausflug nach Rain am Lech

von admin, vom 29.06.2009 in Spenden von Adventslicht

Sehr geehrte Frau Dr. Freuding-Spintler,

dank Ihrer Spende aus dem Adventslicht, konnte die MS-Kontaktgruppe einen Ausflug nach Rain am Lech unternehmen.

Mit dem Behindertenbus der Firma Püttner ging´s auf große Fahrt. Im Blumenhotel Dehner war auf der Terrasse für uns der Tisch festlich gedeckt. Anschließend haben uns die riesen Hallen mit der großen Auswahl an Blumen fasziniert. Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt, auch das Gelände der Landesgartenschau mit anzusehen, die sich an das Gartengelände anschließt. Voller Eindrücke und Wohlbehalten haben wir Weiden am späten Abend wieder erreicht. Der Malteser-Hilfsdienst brachte die Rollstuhlfahrer heim.

Alle sind sich einig, dass es ein ganz gelungener Tag war und bedanken sich nochmals ganz herzlich bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Marlies Schlegel


Ferienerlebnis dank Adventslicht Hilfswerk

von admin, vom 26.05.2009 in Spenden von Adventslicht

Der nachfolgende Dankesbrief erreichte das Hilfswerk „Adventslicht“

Heilpädagogisches Zentrum Irchenrieth
eine gemeinnützige Gesellschaft der Behindertenhilfe

Spende


Sehr geehrte Frau Dr. Freuding-Spintler,

wir möchten uns, auch im Namen der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen, die im Gruppenhaus I wohnen, recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Dank Ihrer Untersützung können die Kinder auch in diesem Jahr verreisen. Heuer ist die Reise in den Pfingstferien geplant: in der ersten Ferienwoche werden die Kinder mit Ihren Betreuerinnen nach Kulmbach in eine Ferienwohnung fahren. Von dort aus werden sie die Stadt erkunden, eine Kutschfahrt machen, ein Schmetterlings- und Tropenhaus besichtigen, schwimmen, faulenzen, feiern und und und – einfach alles, was in den Ferien zu unternehmen ist und den Kindern gut tut, Freude und Spaß macht.

Dies ist nur Dank Ihrer Hilfe möglich! Dafür deshalb ein ganz herzliches „Vergelts Gott“.

Mit freundlichen Grüßen
ppa. B. Krause

(mehr…)


« ZurückVor »